Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/zeitenzauber

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Was Eltern alles im Kindergarten erleben...

Ich habe zunehmend Probleme mit dem Kindergarten meines Sohnes & ich könnte kotzen.Mein Sohn (4) ist seit 1 1/2 Jahren in diesem Kindergarten.
Grundsätzlich bin ich mit deren Konzept einverstanden, sie gehen auch viel raus und machen viel Gruppenübergreifend.
Vor wenigen Monaten wechselte leider die eine Erzieherin (Hauptbezugsperson für meinen Sohn & auch sehr freundlich zu mir) den Kindergarten.
Die zweite Erzieherin in seiner Gruppe kam von Anfang an eher schlecht mit ihm klar,ist extrem unsymphatisch zu mir & seitdem gibt es nur noch Probleme.
Vor einigen Wochen sprach ich vor dem Kindergarten mit einer anderen Mama,dessen Sohn ebenfalls in dem Kindergarten ist.Ich schilderten recht sachlich & kurz die Vorkommnisse & sie gab mir recht,dass sie ebenfalls nicht wirklich zufrieden mit dem Umgangston der Erzieherin ist.Wir gingen rein & die Erzieherin fing die andere Mama danach auf dem Flur ab mit den Worten "Hat Ihnen Frau ... wieder ihr leid geklagt." und das sie der Meinung ist ich würde Eltern gezielt abfangen um Unwahrheiten zu streuen.Meiner Meinung nach eine totale unverschämtheit.Es ist jawohl nicht verboten seine Meinung zu äußern!
Meiner Meinung nach ist ein Kindergarten dazu da,dass die Kinder was lernen,auf die Schule vorbereitet werden & Spaß haben.Ein wichtiger Punkt ist für mich auch das mit den Eltern gut umgegangen wird & man das Gefühl hat,dass sein Kind dort gut aufgehoben ist.Naja,ab dem Zeitpunkt hat das Theater erst richtig angefangen.
Ich habe damals nur positives Feedback über meinen Sohn bekommen & nun mehren sich die Beschwerden über ihn ("er stört im Morgenkreis", "Matscht mit dem Essen", "macht sich vor den anderen zum Clown","er braucht zuviel aufmerksamkeit,dass können wir hier nicht leisten" (häh???).(Es ist ein Kindergarten,ist es nicht deren Job den Kindern aufmersamkeit zu schenken?).Ich kriege vielleicht 1x in zwei Wochen (wenn es hoch kommt) was positives gesagt "er hat heute toll geholfen","Die Kollegin X war begeistert,
wie toll er basteln kann für sein Alter!" & sonst fast täglich negatives,Was noch dazu kommt,andere Kinder sagten mir (von sich aus),dass genannte Erzieherin immer schimpft,wenn mein Sohn in die Hose gemacht hat.Na gut,er ist noch nicht ganz trocken,aber ist das ein grund mit einem kleinen Kind zu schimpfen? Wenn ich in der Situation meines Sohnes wäre & die Frau vor mir stehen würde & mich anschreien würde,dann würde ich mir auch in die Hose machen.
Tut mir leid aber bei sowas denke ich mir wirklich ob die Frau sich nicht vielleicht den falsches Job ausgesucht hat.Mal davon abgesehen,dass sie auch immer total lustlos & genervt rüberkommt.Naja,so geht es jedenfalls die ganze Zeit Momentan.Mittlerweile ist es sogar soweit gekommen,dass ich am 04.07 einen Termin mit dieser Frau bei einer Oragisation für Ambulant betreutes Wohnen habe,weil sie der Meinung ist das die Probleme alle nur durch mich entstehen & ich mir doch hilfe suchen sollte.
Ich könnte kotzen,was meint ihr? Übertreibe ich,oder hab ich allen Grund dazu sauer zu sein?
 
Liebe Grüße
Steffi
1.7.16 16:44


Werbung


Wieso?Wesshalb?Warum?

Was kann ich dann mal über mich erzählen? Also ich bin ein ehrlicher, treuer, spontaner Mensch, ich mach so gut wie jeden Blödsinn mit. Ich bin immer für
andere Leute da, wenn sie mich brauchen. In erster Linie habe ich diesen Blog eröffnet,um ein bisschen über mein Leben zu erzählen,bzw meine Gedanken/
Probleme allgemein Dinge die ich im Kopf habe irgendwie los zu werden. Vielleicht finde ich durch mein geschreibsel hier ja auch nette Bekanntschaften
woraus sich vielleicht eine gute Freundschaft entwickelt oder vielleicht kann ich durch meine Erzählungen auch jemandem helfen,der die selben Sorgen hat
wie ich.Wer weiß das schon?“

Naja,einfacher ausgedrückt - Es gibt Menschen, welche mit ihrem Leben das sie führen vollauf zufrieden sind. Zu diesen gehöre ich leider nicht
(was eigentlich nicht an mir liegt) & darüber möchte ich berichten.

So,falls ihr bis hierhin weitergelesen habt, hier nun die Aufklärung meiner
mutmaßlichen "Midlife-Crisis".Ich lehne es ab die Welt mit den Augen der Bild-Zeitung & der restlichen Medien zu sehen. Ich wehre mich dagegen mir
von der Gesellschaft vorschreiben zu lassen wie ich auszusehen habe, wie ich mich kleiden soll, welche Hobbies zu mir passen, welche Musik ich zu hören habe,welchen Menschen zu meinen Stand passen und welche nicht, wen ich liebe und hasse…Ich bin mein eigener Herr & bin auf der Seite der Menschen, welche genauso ihr Leben leben wie ich.Mit eigenen Schranken & eigenen Fehlern. Wenn ich Lust habe meine Carrerabahn aus dem Keller zu holen,dann mache ich das,wenn die Haare blau sein sollen werde ich dafür sorgen, … Ja, ja, Scheiß Individualisten. :P


Naja,es gibt da bestimmt noch das ein oder Andere was ich über mich erzählen könnte. Allerdings möchte ich euch nicht jetzt schon mit zu viel Text langweilen.Wenn ihr etwas wissen möchtet fragt mich doch einfach & ich werde Antworten. Der nächste Beitrag wird in kürze folgen (= (Das ist keine Drohung, sondern ein Versprechen :D.)

Liebe Grüße
Steffi

30.6.16 15:14





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung